Hinweise des Vorstandes zum Start in den eingeschränkten Trainingsbetrieb

Nun, was uns sicher alle mehr als freut, ist endlich ein Licht am Ende des langen Tunnels zu sehen. Denn die Wiederaufnahme des Trainings kann endlich vorbereitet werden. Dazu fassen wir euch die Vorgaben des Landes zusammen, aber auch die Vorgaben und Verhaltens- sowie Hygienemaßnahmen des Vereins. Hier ein Auszug aus der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der ab dem 7. Mai 2020 gültigen Fassung:

(1) Untersagt ist jeglicher Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen (einschließlich Fitnessstudios und Tanzschulen), soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.

….

(4) Ausgenommen von Absatz 1 sind der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen sowie im öffentlichen Raum, wenn dieser kontaktfrei durchgeführt wird, geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sichergestellt sind. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf weiteres untersagt; bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

Daher haben wir, der VfR Warbeyen, entschieden, unser Training ab dem 11.05.2020 wiederaufzunehmen. Natürlich kann dies nur unter strikten Abstands- und Hygieneregeln auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes wieder anlaufen. Sowohl die Platzanlagen als auch unsere Trainer/innen sollen bestens vorbereitet und instruiert sein.

1. Jede Spielerin und jeder Trainer/Betreuer füllt einen Selbstbeurteilungsbogen aus und gibt ihn vor der 1. Trainingseinheit bei einem Vorstandsmitglied des Vereins ab. Ohne die Unterschrift und Abgabe ist eine Teilnahme nicht möglich.

2. Bei der An- und Abreise ist ein Mindestabstand von 1,5 bis 2m einzuhalten. Ebenfalls ist dabei ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Dieser ist während des Trainings keine Pflicht.

3. Auf Begrüßung- und Verabschiedungsrituale mit Körperkontakt muss verzichtet werden.

4. Vor jedem Training ist darauf zu achten, das keine Spielerin mit auffälligen Symptomen am Training teilnimmt. Etwaige Spielerinnen wird sofort nach Hause geschickt.

5. Vor jedem Training erfolgt ein Hinweis auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

6. Während des gesamten Trainingsbetriebs ist auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m zu achten.

7. Bei jedee Trainingseinheit wird eine Anwesenheitsliste geführt.

8. Umkleiden und Duschen dürfen nicht genutzt werden, deshalb sollen alle Spielerinnen fertig umgezogen/ausgerüstet erscheinen. Lediglich der Schuhwechsel kann am Platz vorgenommen werden.

9. Sämtliche bereitgestellte Sportgeräte  werden gereinigt und desinfiziert (Nutzung von Einmalhandschuhen wird empfohlen). Materialien, die nicht desinfiziert werden können, werden nicht genutzt.

10. Der Mund-Nasen-Schutz kann während der Sporteinheit abgelegt werden. Für den Fall einer Verletzung muss der Mund-Nasen-Schutz jedoch immer in Reichweite aller Teilnehmenden sein.

11. Lautes Sprechen, Rufen und Brüllen ist zu vermeiden. Trillerpfeifen werden nicht genutzt.

12. Der Fahrdienst darf vorerst noch nicht genutzt werden. Nach Rücksprache mit den örtlichen Behörden steht das Kontaktverbot noch immer höher in der Priorität als die Lockerungen. Sobald sich das ändert gilt: Diejenigen, die für den Shuttleservice des Vereins zuständig sind, haben während der Fahrt einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Das Fahrzeug ist nach jeder Fahrt ausreichen zu reinigen und zu desinfizieren.

Ihr könnt euch also sicher sein, dass wir den Trainingsbetrieb ohne Bedenken und weiterhin mit viel Spaß durchführen können. Wir hoffen euch ausgiebig informiert zu haben und freuen uns, euch ab dem 11.05.2020 wieder auf dem Platz begrüßen zu dürfen. Aus sicherer Entfernung natürlich!

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand